Fuß /
Sprung-
gelenk

Therapie

Zuerst werden konservative Therapiemöglichkeiten angewendet. Dazu gehören Einlagen, hinten offenes Schuhwerk, eine vorübergehende Absatzerhöhung zur Entlastung der Achillessehne, die Elektrotherapie, Ultraschall, Stoßwellentherapie oder auch lokale Salbenanwendungen.

Sind alle konservativen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft, kann die Haglundferse operativ behandelt werden.
Mit einer Operation  wird der Knochensporn im Bereich des Ansatzes der Achillessehne abgetragen. Die Operation bedingt üblicherweise 2 bis 4 Tage stationären Aufenthalt.

Das Tragen einer Unterschenkelschiene über einen Zeitraum von mehreren Wochen ist mit diesem Verfahren mit Teilbelastung für ca. 2 Wochen notwendig.

Sport- und Unfallchirurgie

Unser Team operiert mit der Erfahrung aus tausenden Eingriffen am gesamten Bewegungsapparat. Für die Bereiche Schulter, Knie und Fuß sind wir besonders geschult.

Sportchirurgie Plus

Berthold Linderweg 15, 8047 Graz
T 0316 / 596 21 44
F 0316 / 596 21 45
Notfalltelefon: 0664 / 4044499